Archiv - CDU Übach-Palenberg

Das Jahr 2013 der Stadt Übach-Palenberg

Musikalische Klänge verzaubern begeistertes Publikum auf Schloss Zweibrüggen

Im Rahmen des unter dem Titel „Raum, Zeit und Klang“ am Samstag, den 5. Oktober auf Schloss Zweibrüggen veranstalteten Konzertes entführten Anna Christina Kleinlosen (Saxophon), Theresa Rupp (Gesang) und Thomas Gottschalk (Klavier) ein begeistertes Publikum auf eine musikalisch außergewöhnliche Reise. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm, das mit Werken quer durch die Musikgeschichte die unterschiedlichsten Geschmäcker zum Verweilen einlud und gerade aufgrund des mit der Vielfalt verbundenen Klangreichtums wohl seinesgleichen sucht.

Autorenlesung im Schloss

In Schloss Zweibrüggen gab es am 27. September 2013 wieder ein besonderes Event.

Hans J. Haupt (Jochen), vielen Übach-Palenbergern sicherlich noch als langjähriger Chorleiter des ehemaligen katholischen Jugendchores „Die Kellerasseln“ bekannt, las dort aus seinem Buch „Durch die Hölle zum Leben“ vor.

1. 10-Ball Phoenix Open Cup

Zur Neueröffnung des unter der Übacher Sporthalle an der Katholischen Grundschule gelegenen Vereinsheims sowie der Anschaffung von vier nagelneuen Brunswick Centurion Tischen richtete der Billardclauf Phönix 1996 e. V. vom 6. bis 8. September 2013 den ersten „10-Ball Phoenix Open Cup“ aus.

Dabei gab es interessante Preise zu gewinnen. Bei der Endrunde, die am Sonntag, den 8. September 2013 ab 13:00 Uhr dort begann, freute sich auch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch mit diversen Besuchern über das große Engagement der Vereinsmitglieder.

Denkmal "Legionär" an der via Belgica

Im Rahmen des Projekts „Erlebnisraum Römerstraße“ der Regionale 2010, das durch den Landschaftsverband Rheinland initiiert und zu größten Teil finanziert wurde, erfolgte jetzt in Übach-Palenberg an der Brünestraße das Aufstellen eines Denkmals. Das Denkmal stellt einen römischen „Legionär“ dar.

Damit wird auch in Übach-Palenberg ein Stück der römischen Geschichte des Rheinlandes sowohl für die Bevölkerung als auch für Touristen dauerhaft erlebbar und erfahrbar.

Frelenberger Quelle

Herzliche Worte des Dankes für gegebene Unterstützungen fand jetzt der CDU Ortsverbandsvorsitzende von Frelenberg, Fred Fröschen, bei der Enthüllung eines Informationsschildes an der Frelenberger Quelle für all diejenigen, die durch materielle oder auch immaterielle Unterstützung dieses CDU-Projekt zu realisieren halfen.

Diese an der Geilenkirchener Straße quasi im Ortskern gelegene Quelle, die – so formulierte es Fred Fröschen in seinen einleitenden Worten - über lange Jahrzehnte in Vergessenheit geraten war, diente bis in die zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts als Wasserspender für viele Frelenberger Haushalte. Mit der Verlegung von Trinkwasserrohren endete vorerst das öffentliche Interesse.

Singwette am dm

"Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, wir betreten freudetrunken, Himmlische, dein Heiligtum.“ Diese Ode „an die Freude“ und eine ganze Anzahl weiterer Lieder erschallte aus einem weit über 100 Personen bestehenden bunt zusammen gemischtem Chorensemble am Mittwoch, den 28. August 2013, auf dem Parkplatz des dm-Drogeriemarktes an der Straße Am Wasserturm im Stadtteil Übach.

Fussball Stadtmeisterschaft 2013

Der im letzten Jahr durch den CDU-Stadtverband Übach-Palenberg für den Sieger der Fußball-Stadtmeisterschaft neu gestiftete Wanderpokal geht für ein Jahr nach Boscheln.

Am Sonntagnachmittag wurde der VfL Übach-Boscheln durch einen 2 : 0 – Sieg über Titelverteidiger VfR Übach-Palenberg neuer Fußball-Stadtmeister.

Fussballturnier des FC Rheinland

Der FC Rheinland Übach-Palenberg veranstaltete am 10. August 2013 bei herrlichem Sonnenschein ein Fußballturnier für Hobby-Mannschaften auf der Kunstrasenanlage „Am Bucksberg“ in Übach. Als Turniereinlage und gleichzeitig besonderer Höhepunkt dieses Events spielte die Traditionsmannschaft von Alemannia Aachen gegen eine „Alte-Herren-Auswahl“ von Rheinland Übach.

Armin Laschet und das "Goldene Buch" der Stadt Übach-Palenberg

Das „Goldene Buch“ der Stadt Übach-Palenberg ist um einen Eintrag wertvoller.

Mit Armin Laschet hat sich der Vorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen, der zeitgleich auch Abgeordneter im Landtag des Landes NRW ist, am 26. Juli 2013 in diesem Buch verewigt.

22. Niederrheinischer Randwandertag

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde am Sonntag, den 7. Juli 2013 durch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) auf dem Übach-Palenberger Rathausplatz das Startsignal zum 22. Niederrheinischen Randwandertag gegeben.

Wie CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat gehörte auch der stv. CDU-Stadtverbandsvorsitzende Walter Junker zu den am Straßenrand befindlichen Zuschauern, die sich den Massenstart bei herrlichem Sonnenschein nicht entgehen ließen.

Feuerwehrfest in Übach

Schon traditionell darf man das alljährlich am 1. Samstag des Monats Juli stattfindende Feuerwehrfest des Löschzuges Übach der Freiwilligen Feuerwehr bezeichnen, das auch in diesem Jahr wieder Besucher aus Nah und Fern anzog. Bei herrlichem Sommerwetter begrüßte stv. Löschzugführer Ralf Johnen zu Beginn des Feuerwehrfestes zahlreiche Gäste. Zu den vielen Gästen gehörten neben Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) und seinem 1. Stellvertreter Peter Fröschen (CDU) auch CDU-Stadtverbandsvorsitzender Günter Weinen und der Ortsverbandsvorsitzende des CDU Ortsverbandes Übach, Walter Junker.

Musikgarten

Auch die diesjährige Auflage des Musikgartens kann sicherlich zu Recht für die Veranstalter, das waren die Privatmusikkapelle Scherpenseel und die Stadt Übach-Palenberg, aber auch für alle Beteiligten als toller Erfolg gewertet werden. Bei angenehmen Sommertemperaturen zeigten die teilnehmenden Musikvereine vor großem Publikum ihr musikalisches Können. Als „Eisbrecher“ fungierte der Harmonie-Verein Cäcila 1858 aus Herzogenrath-Afden. Anschließend war die Bühne fast zu klein, als der Musik-Verein St. Josef aus Horst mit noch größerer Mannschaftsstärke aufspielte. An den für den Musik-Verein St. Josef etwas zu klein geratenen Bühne lag es sicherlich nicht, dass zwei Solisten (Posaune und Trompete).

Radtour der Bürgermeister

Zu einer sicherlich etwas ungewöhnlicheren Art eines amtlichen Kommunikationsaustausches hatten sich die Bürgermeister von Herzogenrath, Christoph von den Driesch (CDU), und Übach-Palenberg, Wolfgang Jungnitsch (CDU), mit ihrem Amtskollegen Thomas Fiedler aus Geilenkirchen verabredet.

Der Übach-Palenberger Bürgermeister hatte sich dabei Verstärkung aus seinem Rathaus mitgebracht. Sowohl der 1. Beigeordnete Helmut Mainz als auch Dezernent Hans-Peter Gatzen waren mit ihren Fahrrädern mit dabei, als die Gruppe vom Bahnhof in Herzogenrath aus in Richtung Geilenkirchen startete.

Sommerfest des Altenheim St. Josef

Beim diesjährigen Sommerfest im und um das an der Adolfstraße im Ortsteil Übach gelegene Altenheim St. Josef war trotz miserablen Wetters am Sonntag, den 23. Juni 2013, so richtig was los. Zwar waren oftmals die Regenschirme der sich im Freien aufhaltenden Besucherinnen und Besucher geöffnet, dennoch taten die Wetterkapriolen der guten Stimmung keinen Abbruch. Für die eigentlich im Freien auf der grünen Wiese geplanten Veranstaltungspunkte war der Saal des Altenheims eine akzeptable Alternative. Das fanden jedenfalls die diversen sich in der Kommunalpolitik engagierenden CDU-Mitglieder, die das Sommerfest ebenso besuchten wie Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU).

Kelly's Ride

Ein Event der ganz besonderen Art fand jetzt in und an der Waschkaue in Übach-Palenberg statt. „Kelly’s Ride“ ist eine Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern zu helfen, die an einer Meningokokkeninfektion erkrankt sind. Seit acht Jahren schon engagieren sich Biker und Triker und sammeln bei Benefiz-Events für erkrankte Kinder. Erstmals fand die Veranstaltung jetzt in Übach-Palenberg statt. Die AWO als Eigentümerin der Waschkaue überließ die Räumlichkeiten zu einem günstigen Preis. Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) übernahm die Schirmherrschaft.

Moonlight-Turnier

Die dritte Mannschaft der Handballabteilung im VfR Übach-Palenberg organisierte jetzt zum wiederholten Male das sogenannte Moonlight Turnier. Und der Übach-Palenberger Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) ließ es sich nicht nehmen, sowohl bei der offiziellen Eröffnung als auch mitten in der Nacht vom 15. auf den 16. Juni 2013 bei der Siegerehrung dabei zu sein. Auch der CDU Stadtverband Übach-Palenberg freut sich mit den teilnehmenden und insbesondere mit der ausrichtenden Mannschaft des VfR Übach-Palenberg um Koos Brongers über eine gelungene Veranstaltung.

Kirmes in Übach

Auf dem Programm des 2. Tages der Übacher Sommerkirmes stand der Festzug der Übacher St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Begleitung diverser anderer Übach-Palenberger Schützenbruderschaften. Nach erfolgter Marschaufstellung auf dem landwirtschaftlichen Anwesen von Familie Glasmacher in der Rölkenstraße zog der imposante Festumzug, dem als Ehrengast auch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) angehörte, in Richtung Conneallee, die zur Königsallee umbenannt und reichlich geschmückt worden war, um dort das Übacher Schützenkönigspaar abzuholen.

Jubiläumsausstellung - 4 x 4 Jahre, 1997 – 2013

Zur einer Vernissage anlässlich der „Jubiläumsausstellung - 4 x 4 Jahre, 1997 – 2013“ hatte das Künstler-Forum Schloss Zweibrüggen in die gute Stube der Stadt Übach-Palenberg, dem Schloss Zweibrüggen, für den 9. Juni 2013 eingeladen.

Tennenfest

Auch die Übach-Palenberger Schützenbruderschaften vertreten die Grundwerte von „Glaube, Sitte, Heimat“ und pflegen hierauf aufbauend das Brauchtum. Brauchtum bedeutet zu wissen, wo man herkommt. Hierauf kann für die Zukunft aufgebaut werden, ohne sich ergebenden Änderungen zu verschließen. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1410 Übach e. V. handelt entsprechend, ist dadurch selbst voller Lebendigkeit und steht mitten im Leben, wie die diversen immer gut besuchten öffentlichen Veranstaltungen zeigen.

Boule-Turnier

Der Partnerschaftsverein Übach-Palenberg hatte auch in diesem Jahr wieder zu einem Boule-Turnier in das Naherholungsgebiet Wurmtal eingeladen. Echte Anhänger und Könner in dieser Sportart aber auch viele Übach-Palenberger Bürgerinnen und Bürger, denen dieser Sport gänzlich unbekannt war, waren der Einladung gefolgt. Dass die Verständigung am Samstag, den 8. Juni 2013 unter den diversen vor Ort bunt gemischt zusammen gestellten Mannschaften nicht nur deutsche Töne zu vernehmen waren, war ganz selbstverständlich. Freunde aus Rosny-sous-Bois (F) und auch aus Landgraaf (NL) waren mit dabei und wurden von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) ganz herzlich begrüßt.

Die CDU Übach-Palenberg unterstützt die Bürgerinitiative Glasfaser Marienberg/Frelenberg

Haben Sie fragen zur Deutschen Glasfaser oder zum neuen Glasfasernetz, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgerinitiative in Marienberg und Frelenberg

Am 10.05.2013 gründeten sich Befürworter und Bürger der Ortsteile Marienberg und Frelenberg zu einer Initiative für den Glasfaserausbau in den beiden genannten Ortsteilen. Seitdem werden in den Orten Marienberg, Frelenberg und Windhausen Bürger der jeweiligen Orte Fragen rund um das Thema Glasfaser beantworten.

Übach-Palenberger Familientage

Auch in diesem Jahr hatten NEW West und Kreissparkasse Heinsberg die 2-tägigen Übach-Palenberger Familientage (ÜPF) gesponsert. Erst dadurch war es möglich, dass das Event wieder im Ü-Bad stattfinden konnte. In seiner Eröffnungsansprache dankte Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) für dieses finanzielle Engagement in Anwesenheit von vielen Kommunalpolitikern dem Kreissparkassenvorstand Hans-Josef Mertens und dem Geschäftsführer der WestEnergie und Verkehr GmbH Markus Palic ganz herzlich. Sowohl Hans-Josef Mertens als auch Markus Palic zeigten sich bei der Eröffnung erfreut, [...]

Eröffnung Tagebeau Marienberg

Am Eingangstor der ehemaligen Kiesgrube zwischen Marienstraße und Waubacher Weg war am Freitag, den 24. Mai 2013 um 15:00 Uhr richtig was los. Viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt Übach-Palenberg waren der Einladung von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) zur offiziellen Eröffnung des renaturierten Tagebaus Marienberg dorthin gefolgt.

Internationales Handballturnier

Es ist gut, dass es internationale Städtepartnerschaften gibt. Wichtig ist, dass diese Partnerschaften nicht nur auf dem Papier bestehen, sondern wirklich gelebt werden. Dass Städtepartnerschaften überaus lebendig und freundschaftlich sein können, zeigen die Städte Rosny-sous-Bois (F), Landgraaf (NL) und Übach-Palenberg (D). In jedem Jahr finden viele Veranstaltungen statt, zu denen Übach-Palenberger Bürgerinnen und Bürger mit ihren Vereinen bzw. Organisationen die beiden Partnerstädte besuchen. Diese freundschaftlichen Besuche sind jedoch keine Einbahnstraße. Vielmehr finden auch partnerschaftsfördernde und diese erweiternde Veranstaltungen in Übach-Palenberg statt.

44. Pfingstturnier Rot-Weiß Frelenberg

Zum 44. Pfingstturnier hatte der TuS 09 Rot-Weiß Frelenberg fußballspielende Jugendmannschaften (G- bis B-Junioren) in das Wurmtalstadion nach Frelenberg eingeladen. Fred Fröschen, der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Frelenberg, gehörte mit zu den interessierten Zuschauern. Auch Wilfried Oellers, der CDU-Bundestagskandidat des Kreises Heinsberg, zeigte sich am Sonntagnachmittag fußballinteressiert.

Bürgermeister empfängt die musiktreibenden Vereine

In das Schloss Zweibrüggen und damit in die „gute Stube von Übach-Palenberg“ hatte Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) die Übach-Palenberger musiktreibenden Vereine eingeladen.

Florianstag 2013

In jedem Jahr wird am 4. Mai dem Heiligen Florian gedacht. Jenem Florian, der am 4. Mai des Jahres 304 den Märtyrertod starb. St. Florian ist u. a. der Schutzpatron der Feuerwehrleute. Daher stammt wohl auch die Bezeichnung Floriansjünger für Feuerwehrleute sowie der für Feuerwehreinsatzfahrzeuge übliche Funkrufname „Florian“ in Kombination mit der jeweils individuellen Fahrzeugkennung.

Anschwimmen im Ü-Bad 2013

Die Freibadsaison hat am 1. Mai auch in Übach-Palenberg begonnen. Bei tollem Sonnenschein aber noch recht frühlingshaften Wassertemperaturen haben es sich Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) sowie Corinna Weinhold, die Vorsitzende der UWG, und auch Dietmar Lux, der stellvertretende CDU-Ortsverbandsvorsitzende von Scherpenseel, Siepenbusch und Windhausen, es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam die Freibadsaison zu eröffnen. Mit tollem Hechtsprung ins kühle Nass zeigte sich auch Dezernent Hans-Peter Gatzen keineswegs Wasserscheu.

Aufsetzen des Maibaums

Dank der Initiative des Löschzuges Übach der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Übach-Palenberg unter Leitung von Löschzugführer Manfred Havertz und auch der des Gastwirtsehepaares Spiertz wird seit einigen Jahren wieder der schöne Brauch im Ortsteil Übach gepflegt, einen richtig großen Maibaum auf dem Rathausplatz aufzusetzen. So ist es auch wieder in diesem Jahr geschehen. Im Beisein von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch sowie der fast kompletten Vorstandsriege der CDU Übach-Palenberg und einer fast unübersehbar großen Schar Übach-Palenberger Bürgerinnen und Bürger zeigte sich die Spitze des Maibaumes in diesem Jahr nicht ganz so widerspenstig, als sie mit Hilfe von Feuerwehrdrehleiter und Führungsseilen auf den hohen Holzstamm durch mutige Männer der Übacher Feuerwehr aufgesetzt wurde.

Nachruf zum Tode von Pater Boja

Nach langer und schwerer Krankheit ist Pater Konrad Boja OSFS am Samstag, den 9. Februar 2013 verstorben.


Noch letzte Woche Montag hat er eine Abendmesse zelebriert, bevor er sich am darauf folgenden Dienstag ins Krankenhaus begab. Nach Mitteilung von Pfarrer Stephan Rüssel hatte Pater Konrad Boja ihm dann am Donnerstag mitgeteilt, dass er seinen seelsorgerischen Dienst in der Pfarre St. Petrus Übach-Palenberg nicht wieder wird aufnehmen können.

Einsatzübung des THW

In Produktionsbetrieben ist es üblich, in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen Qualitätskontrollen bei den erstellten Produkten durchzuführen. Auch bei der Katastrophenschutzorganisation des Bundes, der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), finden solche Qualitätskontrollen statt. Dabei wird die Einsatzstärke und der Ausbildungsgrad der eingesetzten THW-Helfer bei sogenannten Einsatzübungen einer kritischen Prüfung unterzogen. So geschehen ist dies am letzten Samstagmorgen. Die Mitglieder des Ortsverbandsstabes und des Zugtrupps des Technischen Zuges wurden in den frühen Morgenstunden durch einen Telefonanruf und die Mitteilung „Alarmübung! Fahren Sie die Unterkunft an!“ überrascht.

Empfang der Karnevalsgesellschaften

Wieder einmal hatte Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) in der „Fünften Jahreszeit“ alle Übach-Palenberger Karnevalsgesellschaften zu einem Empfang in das Schloss Zweibrüggen eingeladen. Wie schon in den Vorjahren, so war auch Raymond Vlecken, der nicht nur Bürgermeister von Landgraaf ist, sondern auch Vorsitzender der „Samewirkende Limburgse Vastelaovensvereiniginge“ (SLV), bei dem Empfang mit dabei. In seinen kurzen Begrüßungsworten stellte Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) die Wichtigkeit der karnevalistischen Brauchtumspflege heraus. Insbesondere aber dankte er allen Karnevalisten für ihre seit vielen Jahren geleistete Arbeit und die vielfältigen Aktivitäten.

Veranstaltung des Werks-Chor Schlafhorst

Tolle Stimmung herrschte am Sonntag, den 13. Januar 2013, im CMC. Dorthin hatte der Werks-Chor Schlafhorst zu einem karnevalistischen Frühschoppen unter dem Motto „Kölsche Lieder - da simmer dabei“ eingeladen.

Neben dem Werks-Chor Schlafhorst waren der befreundete Kirchenchor St. Cäcilia Beggendorf sowie der Chor „Just for Fun“, alle unter der musikalischen Leitung von Helmut Esser, mit dabei.

Und alle drei Chöre heizten die Stimmung im CMC richtig an.

Kostümsitzung der Übach-Palenberger-Karnevalsgesellschaft

Die Kostümsitzungen der Übach-Palenberger-Karnevalsgesellschaft 1953 gehören zum Brauchtum in unserer Stadt wie das Schützenwesen. Kein Wunder also, dass auch die diesjährige Veranstaltung in der Stadthalle wieder von der Übach-Palenberger Bevölkerung gut sehr gut angenommen wurde und Halle gänzlich ausverkauft war.

Schwimmerfünfkampf Übach-Palenberg

Am 19. und 20. Januar 2013 war das Ü-Bad Ziel vieler Schwimmsportlerinnen und Schwimmsportler aus Nah und Fern. An diesem Wochenende fand dort nämlich wieder ein sportliches Großereignis statt. Bereits zum 31. Mal richtete die Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg den „Schwimmerfünfkampf“ aus. Für die über 300 Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 14 Vereinen gab es bei den Wettkämpfen Urkunden und - dank des Sponsors „enwor“ - auch Sachpreise zu erringen.

Bürgerempfang Übach-Palenberg 2013

Das Pädagogische Zentrum (PZ) war am Samstag, den 12. Januar 2013, Ort für gleich zwei große Ereignisse. Sowohl vormittags beim Bürgerempfang, zu dem die Stadt Übach-Palenberg jährlich jeweils einlädt, als auch abends beim Konzert der Jungen Philharmonie Köln war das PZ gänzlich gefüllt.

Neujahrskonzert der Evangelischen Kirchengemeinde Übach-Palenberg

Die Chorgemeinschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Übach-Palenberg hatte für den 1. Januar 2013 wieder zu einem weihnachtlichen Neujahrskonzert in die Erlöserkirche nach Übach eingeladen. Auch in diesem Jahr war eine große Anzahl von Musikinteressierten dieser Einladung zu einem besinnlichen Einstieg in das neue Jahr gefolgt, so dass die Übacher Erlöserkirche bis auf den letzten Platz gefüllt war. Zu den Zuhörern gehörte neben Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) auch der 1. stellvertretende Bürgermeister Peter Fröschen (CDU) sowie CDU-Fraktionsgeschäftsführer im Rat der Stadt Übach-Palenberg, Walter Junker.