Archiv - CDU Übach-Palenberg

Musikgarten

Auch die diesjährige Auflage des Musikgartens kann sicherlich zu Recht für die Veranstalter, das waren die Privatmusikkapelle Scherpenseel und die Stadt Übach-Palenberg, aber auch für alle Beteiligten als toller Erfolg gewertet werden. Bei angenehmen Sommertemperaturen zeigten die teilnehmenden Musikvereine vor großem Publikum ihr musikalisches Können. Als „Eisbrecher“ fungierte der Harmonie-Verein Cäcila 1858 aus Herzogenrath-Afden. Anschließend war die Bühne fast zu klein, als der Musik-Verein St. Josef aus Horst mit noch größerer Mannschaftsstärke aufspielte. An den für den Musik-Verein St. Josef etwas zu klein geratenen Bühne lag es sicherlich nicht, dass zwei Solisten (Posaune und Trompete), diese Bühne verließen und zur Gaudi der vielen Besucher musizierender Weise durch die Reihen gingen. Dass es ihnen dabei gelang, die Melodien zu spielen und zudem sogar über Bänke und Tische zu steigen, war schon akrobatisch-musikalisch zu nennen. Entsprechend groß war der Beifall für diese doch ungewohnte Einlage. In gewohnt präziser Art und Weise präsentierte sich anschließend der Trommler- und Pfeifer-Korps Übach-Palenberg, der einige Spielleute aus Geilenkirchen-Niederheid als Verstärkung dabei hatte. Insbesondere das Zusammenspiel von fünf Trommlern fand bei den Besuchern Anklang. Abschließend überzeugte die als Gastgeberin fungierende Privat-Musikkapelle Scherpenseel wieder mit hervorragendem Spiel.

Foto: Toni Stumpf
Foto: Toni Stumpf

Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch (CDU) freute sich – so war seinen Begrüßungsworten zu entnehmen -, dass der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Heinsberg, Thomas Pennartz, unter den Gästen weilte und er sich so für die wieder durch die Kreissparkasse Heinsberg erfolgten Sponsoring-Unterstützung unmittelbar bedanken konnte.

Wilfried Oellers und Günter Weinen Foto: Toni Stumpf
Wilfried Oellers und Günter WeinenFoto: Toni Stumpf

Erwähnenswert ist sicherlich auch, dass sich unter den Musizierenden des Musik-Vereins St. Josef aus Horst der CDU-Bundestagskandidat Wilfried Oellers befand. Wilfried Oellers hatte sich für diesen Tag eine private Auszeit genommen und unterstützte „seine Horster“ Kolleginnen und Kollegen mit seiner Trompete. Wilfried Oellers fand trotz seines musikalischen Einsatzes noch Gelegenheit, mit den sich an einem großen Tisch versammelten Übach-Palenberger CDU-Kommunalpolitikern und ihren Ehefrauen nette Gespräche bei leckerem Kaffee und Kuchen zu führen. Zu ihnen gesellte sich auch Kreissparkassen-Vorstandssprecher Thomas Pennartz mit Ehefrau.

Veröffentlicht: 28.05.2014 00:05

Autor: Walter Junker

Letzte Änderung: 31.08.2014 18:08