Einweihung GW-L Löschgruppe Boscheln - CDU Übach-Palenberg

Einweihung GW-L Löschgruppe Boscheln

Grund zur Freude hatte die Löschgruppe Boscheln der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Übach-Palenberg, konnte doch am Samstag, den 25. Juni 2016, ein neues Einsatzfahrzeug in den Dienst gestellt werden.

Löschgruppenführer Sascha Söffken begrüßte die zur Einweihung des GW-L anwesenden Gäste, zu denen neben dem 1. Stv. Bürgermeister Peter Fröschen (CDU) auch CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat und die CDU-Ratsmitglieder Dietmar Lux, Josef Fröschen , Hubert Wynands und Walter Junker gehörten.

Gemeinsam mit Pfarrer Stefan Rüssel von der katholischen Pfarre St. Petrus Übach-Palenberg segnete Pfarrerin Angelika Krakau von der evangelischen Kirchengemeinde Übach-Palenberg das vor dem Feuerwehrgerätehaus in Boscheln ausgestellte neue Fahrzeug. In ihre Segenswünsche schlossen sie die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit ein.

Grüße des Landrates und des Kreisbrandmeisters überbrachte der stellvertretende Kreisbrandmeister Günter Paulzen aus Gangelt. Die Schlüsselübergabe erfolgte wenig spektakulär. Nach seinen Grußworten überreichte Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch den Fahrzeugschlüssel an Stadtbrandmeister Detlef Mänz. Dieser reichte den Schlüssel umgehend an den Boschelner Löschgruppenführer Sascha Söffken weiter. Kurz darauf ertönte das Signalhorn des neuen, 16-Tonnen schweren Fahrzeuges, dessen Motor fast 300 PS unter der MAN-Montorhaube hat.

In Anwesenheit von Herrn Rosenstein von der Firma MAN erläuterte Wolfgang Steffens dann die Vorteile des neuen Einsatzfahrzeuges. Dabei dankte er auch Herrn Eßer von der Fa. Sindra. Diese hatte zu einem Teil die Ausstattung des Fahrzeuges übernommen.

Löschgruppenführer Sascha Söffken lud zum Ende des offiziellen Teils dann noch alle Gäste zu einem Umtrunk und zu einem kleinen Imbiss ein. Dabei vergaß der Löschgruppenführer nicht, auf das nächste wichtige „zivile“ Ereignis der Boschelner Löschgruppe hinzuweisen. Das ist das traditionelle Grillfest, das am 30. Und 31. Juli 2016 wieder in und um das Feuerwehrgerätehaus stattfinden wird.

 

Veröffentlicht: 04.07.2016 11:07

Autor: Walter Junker

Letzte Änderung: 04.07.2016 11:07