Besuch der Moschee - CDU Übach-Palenberg

Besuch der Moschee

Im Namen des Übach-Palenberger türkisch-islamischen Vereins hatte Hüseyin Salin den CDU-Stadtverband Übach-Palenberg und Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch zum Informations- und Gedankenaustausch in die Moschee nach Holthausen eingeladen. Gerne waren der Bürgermeister und fast der gesamte CDU-Stadtverbandsvorstand dieser Einladung gefolgt. In lockerer Atmosphäre bei einem Glas Tee und leckeren türkischen Essenspezialitäten wurden viele angenehme Gespräche geführt.

Dabei erfuhren die Übach-Palenberger CDU-Kommunalpolitiker, dass die örtliche Moschee durch die Initiative von ca. 130 Mitgliedern des türkisch-islamischen Kulturvereins finanziell getragen wird und als ein Ort der offenen Kommunikation gerne von vielen Übach-Palenberger Bürgerinnen und Bürgern mit türkischen Wurzeln Menschen besucht wird. Aber auch Mitbürgerinnen und Mitbürger anderer Nationalitäten finden sich hier zum Gebet ein. Neben dem Gebet finden hier sowohl Aktivitäten für und durch Jugendliche als auch für und durch Frauen statt.

Auch dieser Besuch in der Moschee war - wie schon die vorangegangenen Besuche - von gegenseitiger Achtung und Sympathie geprägt. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Oliver Walther bedankte sich beim Vorsitzenden des Vereins, Erdogan Tirkiz, ganz herzlich mit einem kleinen Präsent und versprach, immer ein offenes Ohr für evtl. Nöte und Sorgen des Kulturvereins zu haben.

Bilderalbum zum Artikel:

Veröffentlicht: 03.12.2016 09:12

Autor: Walter Junker

Letzte Änderung: 11.12.2016 17:12