Verleihung Martin-Buber-Plakette

Wolfgang Jungnitsch nahm als Ehrengast bei der Verleihung der Martin-Buber-Plakette im vollbesetzten Theatersaal der Kerkrader Abtei Rolduc teil. So hatte er auch die Gelegenheit, vor der Ehrung mit Hans-Dietrich Genscher einige Worte zu wechseln.Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, Hans-Dietrich Genscher und Barbara Schmidt Genscher Foto: Dietmar Lux

Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, Hans-Dietrich Genscher und Barbara Schmidt Genscher
Foto: Dietmar Lux

Bei dem mit Spannung erwarteten Festakt und der folgenden Rede waren auch die beiden CDU Stadtrats-kandidaten für Scherpenseel, Windhausen, Siepenbusch und Zweibrüggen Robert Kohnen und Dietmar Lux anwesend.

Alle Besucher, unter Ihnen auch der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp, die Europa-Abgeordnete der CDU Sabine Verheyen und weitere Ehrengäste aus nah und fern lauschten mit Interesse, mit welcher Kraft und Überzeugung der 86-jährige ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher über die Situation „friedliches Europa“ sprach. Nur in einem friedlichen Europa ist auf Dauer der Friede gesichert. Immer wieder wurde seine Rede von spontanem begeisterndem Applaus unterbrochen z. B. als er darüber sprach, wie die Gespräche zur friedlichen deutschen Wiedervereinigung vonstatten gegangen sind. Er war voller Emotionen für ein friedliches Europa. Alle Anwesenden waren erstaunt, wie man in diesem Alter noch eine Rede mit solch einer Ausdruckskraft halten kann. Das kann nur derjenige, der wirklich davon überzeugt ist.

Beim anschließenden Händeschütteln konnten sich die Teilnehmer der CDU Übach-Palenberg bei dem Ge-ehrtem bedanken und ihm versichern, dass jeder Politiker ihn zum Vorbild nehmen sollte, dann steht einem friedlichen Europa nichts mehr im Wege.

Veröffentlicht: 31.07.2014 23:07

Autor: Walter Junker

Letzte Änderung: 31.07.2014 23:07

500 Internal Server Error

Internal Server Error

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Error has been logged.