Mitgliederversammlung

Die am 6. April 2019 im Hotel Weyden stattgefundene CDU Mitgliederversammlung verlief überaus harmonisch. Der von CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Oliver Walther vorgetragene Rechenschaftsbericht, der die vielfältigen in den Jahren 2017 und 2018 stattgefundenen Aktivitäten des CDU-Stadtverbandes beinhaltete, wurde von den Anwesenden CDU-Mitgliedern positiv aufgenommen. Oliver Walther dankte allen, die an der Organisation und Durchführung der CDU-Oktoberfeste in der Hütt‘n, den gemeinsamen Frühstückstreffen im Advent im Café Plum, den hervorragen organisierten Ausflugsfahrten, den Grillnachmittagen in der Restauration des Tennisvereins, um nur einige zu nennen, beteiligt waren. Sein besonderer Dank ging an Josef Fröschen, dem CDU-Urgestein, der wieder sein organisatorisches Talent bei den Ausflugsfahrten unter Beweis stellte. Aber auch die Aktivitäten der Senioren Union, der Frauen Union sowie die vielfältigen Aktivitäten der CDU-Ortsverbände wurden von Oliver Walther als Zeichen der Lebendigkeit und der Harmonie, die im CDU-Stadtverband herrscht, hervorgehoben. Zufrieden mit dem CDU-Kassenbestand zeigte sich in seinen Ausführungen CDU-Schatzmeister René Langa, dem die Kassenprüfer Herbert Görtz und Günter Weinen eine hervorragende Arbeit bescheinigen konnten. So verwundert es nicht, dass dem Vorstand des CDU-Stadtverbandes durch die Anwesenden bei Enthaltungen der Betroffenen einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Unser Vorsitzender mit Bürgermeister und 1. stellvertreter sowie Bernd Krückel,MdL und Sabine Verheyen, MdEP


Bei den unter der Leitung von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch anschließend stattgefundenen Neuwahlen wurde Oliver Walther als CDU-Stadtverbandsvorsitzender ebenso im Amt bestätigt als auch seine beiden Stellvertreter Peter Fröschen und Walter Junker, wobei letztgenannter zudem für die nächsten zwei Jahre weiterhin die Aufgabe des Pressesprechers wahrnehmen wird. Eindeutig auch die Wahlergebnisse für Johannes Bröhl als CDU-Geschäftsführer, René Langa als Schatzmeister, Lars Kohnen als Internetbeauftragter und Dietmar Lux als Mitgliederbeauftragter. Neben den durch die Mitgliederversammlung bestätigten Beisitzern der sechs CDU-Ortsverbände, Oliver Stoffels (Boscheln), Herbert Görtz (Übach), Thomas de Jong (Palenberg), Monika Lux (Scherpenseel), Jens Meyer (Frelenberg), Macel Hodenius (Marienberg) gehören dem CDU-Stadtverbandsvorstand Artur Wörthmann für die Senioren Union und Gabi Jungnitsch für die Frauen Union an. Der Vorstand wird durch die Beisitzerinnen bzw. Beisitzer Sibille Breiler, Regina Buckenhofer, Ralf Gottschlich, Hildegard Junker, Robert Kohnen, Marie Meyer, Ursula Schmidt komplettiert. Durch Geschäftsordnung gehören dem Stadtverbandsvorstand als geborene und beratende Mitglieder Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch, Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat sowie die CDU-Kreistagsmitglieder Manfred Walther und Heinz-Gerd Kleinjans an. Als kooptiertes Mitglied wird Richard Herber auch in den nächsten beiden Jahren die Arbeit des Vorstandes im Themenbereich „freie Medien“ unterstützen. 

Bericht unseres Schatzmeisters 


Zu den ersten Gratulanten gehörte die CDU-Europaabgeordnete Sabine Verheyen, die in den Auszählpausen nicht nur aus ihrer Arbeit im Europäischen Parlament berichtete sondern insbesondere aufzeigte, dass die Einheit der europäischen Staaten im Auftreten gegenüber den großen Nationen wie den USA, Russland und China in Zukunft von immenser Bedeutung ist. Bei der im Mai dieses Jahres stattfindenden Neuwahl des Europäischen Parlaments wird dessen Zusammensetzung von den Wählern entschieden. Sabine Verheyen zeigte in ihren Ausführungen auf, dass sowohl die politischen Gruppen des linken als auch des rechten Randes keine Gewähr für ein weiterhin friedvolles und geeintes Europa darstellen. Nur die Parteien der Mitte können dafür sorgen, dass die Menschen in den europäischen Staaten weiterhin in Frieden, in gesicherten sozialen Verhältnissen und insbesondere in stabiler Demokratie leben können. 
Der Sprung von der europäischen Ebene hin zu den nachweislich vorhandenen Erfolgen der nordrhein-westfälischen Landespolitik gelang CDU-Kreisvorsitzenden in seinen Ausführungen ganz hervorragend. Als ordentliches Mitglied des Haushalts- und Finanzausschusses sowie als Sprecher des Ausschusses für Haushaltskontrolle hatte er umfangreiches und detailliertes Wissen aus der landespolitischen Arbeit zu berichten.
Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat konnten in der CDU-Mitgliederversammlung über die positive Zusammenarbeit der CDU-Fraktion berichten. Viele Punkte, die noch vor 10 Jahren als „Vision 2022“ als Zielsetzungen CDU-politischer Arbeit aufgeführt waren, sind nachweislich abgearbeitet worden und können als erledigt abgehakt werden. Der wirtschaftliche Aufschwung in Übach-Palenberg geht weiter. Neue Wohngebiete werden ausgewiesen, so dass sich durch die vielen neu in Übach-Palenberg geschaffenen Arbeitsplätze sicherlich die Zahl der in Übach-Palenberg wohnenden Bürgerinnen und Bürger ansteigen wird. In der CDU-Mitgliederversammlung zeigten sich alle Anwesenden davon überzeugt: Übach-Palenberg wird immer liebens- und lebenswerter. Und dass dies auch weiterhin so bleibt, dafür wird sich die CDU mit aller Kraft einsetzen.

Der neue Geschäftsführende Vorstand mit Bürgermeister , MdL und MdEP

Bilderalbum zum Artikel:

Veröffentlicht: 28.04.2019 12:04

Autor: Walter Junker

Letzte Änderung: 28.04.2019 12:04

500 Internal Server Error

Internal Server Error

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Error has been logged.